0441 36 18 34 61 - ErstgesprÀch (15 Minuten kostenlos) info@renou-tiercom.de

Hund im Auto bei warmem Wetter = Lebensgefahr!

Ein schöner sonniger Sommertag mit milder Außentemperatur: Was sich draußen so angenehm anfĂŒhlt, kann fĂŒr einen Hund in einem geschlossenen Auto zu einer tödlichen Falle werden. Denn die WĂ€rme im Inneren eines Wagens ist immer deutlich höher.

Jedes Jahr sterben viel zu viele Hunde an den Folgen eines Hitzschlags, weil ihre Menschen unterschÀtzen, wie schnell sich ein Auto erhitzen kann. Und es hilft auch nichts, wenn ein oder mehrere Fenster geöffnet sind, oder das Fahrzeug im Schatten geparkt wurde.

Diese Tabelle zeigt Dir, wie sich die Temperaturen im geschlossenen Auto entwickeln:

Außen-Temperatur Nach 10 Minuten Nach 30 Minuten Nach 60 Minuten
20 °C 30 °C 38 °C 43 °C
24 °C 31 °C 40 °C 50 °C
26 °C 33 °C 42 °C 52 °C
28 °C 35 °C 44 °C 54 °C
30 °C 37 °C 46 °C 56 °C
32 °C 39 °C 48 °C 58 °C
34 °C 41 °C 50 °C 60 °C

 

Durch ihre FĂ€higkeit zu schwitzen kommen Menschen mit höheren Temperaturen deutlich besser zurecht als Hunde. Da diese mit nur wenigen SchweißdrĂŒsen ausgestattet sind, können sie nicht bzw. sehr wenig (ĂŒber die Pfoten) schwitzen. Das Hecheln ist die einzige Möglichkeit fĂŒr sie, ihre Körpertemperatur zu regulieren. Dabei verbrauchen sie viel Energie und Wasser, wodurch sie einen erhöhten FlĂŒssigkeitsbedarf verspĂŒren.

Im heißen Wageninnern wirkt es fĂŒr Hunde wie in einem Backofen und sie können ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren. Sie können irreparable OrganschĂ€den oder gar einen Herzstillstand erleiden. Auch Hunde die anscheinend rechtzeitig gerettet wurden, können an den Folgen des Hitzschlags sterben.

 

Beispiele von Symptomen fĂŒr einen Hitzschlag bei Hunden:

  • Unruhe
  • starkes Hecheln
  • schnelle flache Atmung
  • beschleunigter Pulsschlag
  • erhöhte Körpertemperatur
  • tiefrote Zunge
  • SchleimhĂ€ute können blass sein
  • glasiger Blick
  • Erbrechen
  • Erschöpfung
  • Teilnahmslosigkeit
  • KrĂ€mpfe
  • Gleichgewichtsstörungen (taumelnder, schwankender Gang)
  • Bewusstlosigkeit

 

Wie kannst Du einem ĂŒberhitzten Hund helfen?

  • Den Hund sofort aus dem Auto und in den Schatten tragen
  • Behutsam abkĂŒhlen (z. B. mit einem feuchten Handtuch, T-Shirt usw.)
  • Wasser geben (Achtung: nicht eiskalt). Dabei darauf achten, dass der Hund nicht zu schnell zu große Wassermengen zu sich nimmt)
  • Feuchte UmschlĂ€ge an Pfoten und Beinen helfen: Die Verdunstung des Wassers hilft dabei, die Körpertemperatur zu senken.

Auch wenn sich der Zustand des Hundes scheinbar verbessert hat, sollte er anschließend immer umgehend zum Tierarzt gebracht werden.

Was kannst Du tun?

Was tun, wenn Du einen Hund bei warmem Wetter in einem fremden Auto entdeckst – z. B. auf einem Parkplatz?
Wenn Du siehst, dass der Hund in einem geschlossenen Wagen leidet, ist schnelles Handeln gefragt.
Versuche zuerst den Autofahrer zu finden. Wenn es Dir nicht gelingt, dann rufe die Polizei oder die Feuerwehr. Wenn das Tier bereits in Lebensgefahr schwebt, darf sich dann jeder ĂŒberlegen, ob er eine Scheibe des Fahrzeugs einschlĂ€gt, um es zu befreien. Es kann unter UmstĂ€nden rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Jeder darf fĂŒr sich abwĂ€gen, was den grĂ¶ĂŸeren Wert hat: Das Leben des Hundes oder die Autoscheibe? 😉

Mein ganz persönliches Fazit

FĂŒr mich habe ich jedenfalls entschieden, dass ich meine Hunde niemals alleine im Auto lasse – auch nicht fĂŒr 5 Minuten. Nichts, aber rein gar nichts ist mir wichtiger. Ich fahre lieber einmal mehr, um sie nach Hause zu bringen und nochmals loszufahren, als ich den Hitzetod riskiere.

Und Du, wie machst Du das? Über einen Kommentar von Dir hier unten freue ich mich sehr! Und wenn Du Fragen hast, zögere bitte nicht, Dich bei mir zu melden. 🙂

Weitere interessante Artikel von mir findest Du in meinem Blog.