0441 36 18 34 61 Kostenlose Sofortberatung info@renou-tiercom.de

Sterbebegleitung

 

Sterbebegleitung für Tiere

 

Für uns Menschen sind der Tod und das Sterben meist Tabuthemen. Wer möchte schon daran denken, dass der niedliche Hundewelpe, das süße Fohlen oder das verspielte Katzenbaby, nur für eine gewisse Zeit bei einem bleibt? Doch der Tod gehört zum Leben – genauso wie die Geburt. Leider ist irgendwann die Zeit gekommen, dass auch der geliebte Tierfreund den Weg über die Regenbogenbrücke antreten muss.

 

An dieser Stelle möchte ich die Botschaft einfügen, die mir Siamkatze Luna in Ihrer letzten Stunde für ihren Mensch anvertraut hat:
Ich danke Dir für die schöne Zeit. Danke, dass Du auch jetzt bei mir bleibst. Sei bitte nicht traurig, denn der Tod ist nicht das Ende. Genau wie die Geburt gehört er zum Leben dazu.

 

Der Sterbeprozess ist die gefühlvollste Zeit überhaupt. Man kann unendlich viel lernen und erfahren, wenn man diese Zeit mit seinem Tier gemeinsam und so bewusst wie möglich durchlebt. Der Mensch, der sein Tier begleitet, wächst über sich hinaus: Es gehört zu den Lernprozessen des Lebens.

 

Viele Menschen erzählen von der Angst, nicht rechtzeitig oder nicht richtig zu handeln. Mithilfe der Tierkommunikation kann geholfen werden, dass der Mensch sich noch einmal mit seinem Tier austauschen kann. Die meisten Tiere freuen sich, wenn sie gehört werden bzw. etwas sagen dürfen – auch in diesen Momenten. Ihre Worte sind wichtig und oft beruhigend für ihre Menschen. Auch wichtige Fragen können während dieses Prozesses geklärt werden, wie z. B.:

– Welche körperlichen oder seelische Bedürfnisse hat Ihr Tier in diesem Moment?
– Hat es Schmerzen?
– Wünscht sich Ihr Tier Unterstützung? Und wenn ja:
– Wie können Sie am besten unterstützen?
– Wie möchte Ihr Tier am liebsten sterben?

 

Wichtig in dieser Zeit ist auch, dass keine Unstimmigkeiten zwischen Ihnen und Ihrem Tier bestehen. Mithilfe der Tierkommunikation können Sie es um Verzeihung bitten, wenn etwas zwischen Ihnen vorgefallen ist. Sie können es fragen, ob es über etwas Bestimmtes sprechen möchte oder eine Botschaft hat.

 

Unsere Tiere bescheren uns ihr Leben lang Freude und als Mensch ist es unsere Verantwortung, sie durch diesen Prozess zu begleiten und sie zu unterstützen – auch wenn es uns schwer fällt. Die Sterbebegleitung ist ein Akt der Liebe.

 

Ich möchte Sie ermutigen, sich diesem Prozess mit offenem Herzen hinzugeben und sich Ihren Emotionen, Ängsten und Glaubenssätzen zu stellen.

 

Ich unterstütze Sie und Ihr Tier gerne während dieser Zeit.

 

Wenn Ihr Tier den letzten Weg gegangen ist und Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch Fragen haben oder ihm etwas mitteilen möchten, ist auch dann eine Kommunikation möglich.