0441 36 18 34 61 - Erstgespräch (15 Minuten kostenlos) info@renou-tiercom.de

Die Tierkommunikation und das Tiergespräch

 

Was ich für das Tiergespräch benötige

 

Um ein Tiergespräch mit Deinem Liebling zu führen, benötige ich folgende Informationen von Dir:

  • 1 bis ca. 6 aktuelle, scharfe Fotos Deines Tierfreundes mit gut erkennbaren Augen (nicht rotgeblitzt) und am bestens weder bearbeitet noch verkleinert (das übernehme ich)
  • Name, Alter, Rasse, Geschlecht?
  • Kastriert oder sterilisiert?
  • Seit wann lebt das Tier bei Dir?
  • Deine speziellen Fragen (ca. 5)
  • Deine Botschaften: Was möchtest Du Deinem Tier genau mitteilen?
  • Deine kompletten Kontaktdaten mit Anschrift, Telefonnummer (bitte auch Festnetz!) sowie Deine Mailadresse

 

Besonders wichtig ist auch, dass Du mich über gesundheitliche oder Verhaltensprobleme informierst, damit ich differenziert darauf eingehen kann. Ich gehe davon aus, dass ein gesundheitliches Problem von einem Tierheilpraktiker oder Tierarzt abgeklärt bzw. ausgeschlossen wurde.

Hier zeige ich Dir ein Beispiel für ein scharfes Foto mit gut erkennbaren Augen (nicht rotgeblitzt):

 

Tierkommunikation Tierstimmung Katze Kater

Die Bearbeitung und Verkleinerung des Bildes übernehme ich selber, damit es für meine Arbeit optimal ist.

 

Ablauf eines Tiergesprächs

 

Wir vereinbaren einen Termin für das Tiergespräch

 

Ich höre dann Deinem Tier zu, stelle Fragen und merke mir die Antworten – neutral und ganz ohne Bewertung. Im Anschluss an das Gespräch rufe ich Dich an und werde Dir ausführlich berichten, erläutern und Dir meine Eindrücke, Erkenntnisse und eventuelle Lösungsvorschläge mitteilen.

Engel auf Erden

Manchmal sprechen Tiere von Dingen, die wir Menschen momentan nicht zuordnen können oder die für uns unwichtig sind, für das Tier jedoch eine große Rolle spielen. Deshalb ist das Empfangene nicht falsch und manche Dinge klären sich erst später auf oder leuchten nachträglich ein.

Das Zeitgefühl ist ebenfalls ein Thema, da es bei Mensch und Tier unterschiedlich wahrgenommen wird. Wenn wir zum Beispiel gerade etwas tun, was uns viel Spaß bereitet, vergeht die Zeit wesentlich schneller (mir kam damals eine Stunde Mathematik wie eine Ewigkeit vor!).

Oder die Tiere erzählen uns etwas aus der Vergangenheit, obwohl wir gerade über die Gegenwart sprechen.

Das erkläre ich Dir aber ggfs. ausführlicher bei unserem Telefonat.

Bitte beachte, dass ich grundsätzlich den freien Willen des Tieres respektiere. Es darf frei entscheiden, ob es überhaupt mit mir reden will. In meiner Funktion als Dolmetscher arbeite ich neutral, d. h. ohne Manipulation und ohne erzieherische Maßnahmen. Im Dialog werden ausschließlich Bitten und Wünsche formuliert.


 

Erfahrungsberichte zur Tierkommunikation

Mir geht das Herz auf, wenn ich solche Rückmeldungen erhalte! Was die Tierkommunikation bewirken kann, kommt mir stets wie ein Wunder vor! Und auch nach so vielen Jahren bin ich beim Lesen einer solchen Rückmeldung immer noch sehr berührt: 😍

Rückmeldungen nach meinen Tiergesprächen mit zwei kleinen Hündinnen

Rückmeldung zum Tiergespräch mit Chihuahua-Hündin Tabby

Im Vorfeld des Tiergesprächs war ich selber ziemlich aufgeregt. Ich hatte bei Tabby nicht unbedingt den Eindruck, dass sie aufgeregt ist. Allerdings hat sie sich seit Wochen das erste Mal wieder auf meinen Bauch gelegt. Das was ich durch das Tiergespräch erfahren habe, hat mich sehr gefreut und mich meinem Hund innerlich wieder näher gebracht und auch sehr beruhigt, weil ich mir im Vorfeld Sorgen um sie gemacht hatte, weil sie sich in den letzten Wochen sehr zurückgezogen hatte. Ich habe den Eindruck, dass das Zusammenleben wieder harmonischer ist.

Rückmeldung zum Tiergespräch mit Chihuahua-Hündin Maggy

Maggy hat im Vorfeld schon sehr stark reagiert. Sie ist alleine 3 Stockwerke hochgerannt, was sie noch nie gemacht hat. Sie hat gleichberechtigt mit der Tabby gespielt und ich konnte mit Leckerlis das Spiel unterbrechen, bevor es in Aggression kippte.

Nach dem Tiergespräch haben meine Frau und ich sofort Maggys Wunsch nach einer grünen Decke in Angriff genommen. Sie ist bestellt und wird in ein paar Tagen geliefert.

 

Im ersten Moment habe ich schon gedacht: „Tiergespräche? So was soll es geben? So ein Quatsch!“ Aber irgendwie spuckte der Gedanke doch weiter in meinem Kopf, so dass ich erst einmal mit Stéfanie über den Facebook-Messenger geschrieben und mich genauer informiert habe. Dann habe 2 Gespräche gebucht und Fotos geschickt.

Und ich muss sagen, dass es sich doch sehr gelohnt hat. Einerseits für mich, weil meine Befürchtungen, dass es Tabby nicht gut geht und Maggy bei uns sowieso total unglücklich ist, nicht bestätigt haben und andererseits, weil ich Veränderungen im Verhalten der Tiere bemerke. Vielleicht nehme ich das Angebot doch noch mal in Anspruch.

Manuela

Rückmeldung nach meinem Gespräch mit einer Stute

Liebe Steffi,
Du hattest so Recht! Ich musste Deine Botschaft erst einmal sacken lassen, um die Dimension wirklich ganz zu erfassen. Und dann brauchte ich tatsächlich Taschentücher! Es ist unglaublich, wie sich nicht nur meine Stute, sondern auch unsere Beziehung zueinander in dieser kurzen Zeit – es sind kaum drei Monate vergangen, seit Du in unserem Leben aufgetaucht bist – verändert hat! Ohne Deine Hilfe hätten wir das niemals geschafft, so sehr wir uns auch in dem Jahr zuvor beide bemüht haben. Aber ich hatte nicht den Mut, so konsequent den „anderen“ Weg zu gehen, weil ich nicht geglaubt habe, dass es soviel bewirken könnte. Aber besser spät, als nie und so hast Du zwei weitere verlorene Seelen auf dieser Erde gerettet! Ganz, ganz lieben Dank dafür und ich hoffe so sehr, dass Dir das Leben Deinen unermüdlichen Einsatz für uns dankt!
Liebe Grüße und bis bald

Sabine


 

Wünschst Du Dir ein Tiergespräch?

 

Dann sende mir einfach eine E-Mail an: Info@Tierstimmung.de.
Es gibt verschiedene Preismöglichkeiten für die Tiergespräche – je nach dem, was Du Dir wünschst: Suche Dir hier das Passende aus!