0441 36 18 34 61 Sofortberatung info@renou-tiercom.de

Tiergespräch mit einem weisen Hund

 

Diese weise Botschaft eines kleinen Hundes hat meine Kursteilnehmerin Martina in einem intuitiven Tiergespräch empfangen. Lies, was nur nach einem Anfängerkurs alles möglich ist!

Ich möchte Euch von meinem Gespräch mit einem 5 jährigen Zwergschnauzer Rüden berichten. Seine Botschaft an seinen Menschen war ebenso eindrucksvoll wie heilsam und richtete sich auch an uns (die Menschen, die mit den Tieren sprechen), sowie an alle anderen Menschen, die dafür offen sind.

Sein Mensch und er werden hier anonym bleiben. Darum nenne ich ihn mit einem seiner Spitznamen („Graubart“), den er mir nannte und seinen Menschen einfach „er“.

 

Hund und Mensch: Vom Schicksal zusammengebracht!

 

Die beiden wurden vom Schicksal zusammengebracht. Kam Graubart doch ursprünglich zu der geliebten Frau seines Menschen, die vor ca. einem Jahr auf tragische Weise sehr plötzlich aus dem Leben schied. Auch ihren Namen werde ich nicht nennen und durch „sie“ ersetzen.

Graubarts Mensch und ich lernten uns in der Reha kennen und schätzen. Daher kam es wohl auch, dass er sich überwand und mich um ein Gespräch mit seinem wunderbaren Hund bat.

 

Ein Skeptiker lässt sich auf eine Tierkommunikation ein!

 

Von Haus aus ist er „eigentlich“ rein „wissenschaftlich orientiert“, ein ausgewiesener Skeptiker gegenüber allem nicht verstandsmäßig erklär- oder greifbarem und war (glaube ich) bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich Graubarts Antworten und Botschaften an ihn weitergab, sicher, dass es sich bei der Tierkommunikation um „Humbug“ handelt.

 

Das Tiergespräch: ein großes Geschenk für alle!

 

Dann berührten wir, sein wunderbarer Gefährte und ich, ihn doch und es war ein großes Geschenk für uns alle.

Nach den üblichen Vorbereitungen und den einleitenden Fragen, schenkte der kleine Hund mir fließenden Text, den ich hier, in gekürzter Form, für Euch aufschreiben möchte:

 

Wie fühlst Du Dich?

 

Auf die Frage „Wie fühlst Du Dich emotional?“ antwortet der kleine Hund folgendes:

Ich bin traurig. Weil sie nicht mehr bei uns ist und weil er so traurig ist. Er ist auch nicht mehr richtig da. Hoffnung. Er soll die Hoffnung nicht verlieren. Ihr geht es gut. Manchmal rede ich mit ihr. Wir machen uns Sorgen. Um ihn. Und um die Kinder. Früher war es schöner, als wir noch alle zusammen waren. Aber so ist es auch gut. So ist es nun mal. Das Leben. Was war, ist nicht mehr. (…)
Sag ihm, er soll loslassen. Alles ist gut. Ich bin da. Er ist da und sie ist da. Nur woanders. Wir sind alle verbunden. Alles fließt. Leben ist Veränderung. (…) Ich liebe ihn, sag ihm das. Zusammen sind wir stark.“

 

Die Botschaft für seinen Mensch

 

Als nächstes fragt Martina „Hast Du eine Botschaft für ihn?“ und der weise kleine Hund antwortet wieder.

Lass los. Lebe! Ich bin bei Dir. Hole die Hoffnung zurück. Liebe. Glaube an die Liebe. Sie ist überall. Auch für dich. In Dir. Träume (wieder). Lache, liebe.
Da gibt es nichts zu „dürfen“ (sich die Liebe wieder zu erlauben). Sie ist fort und es ist gut. Es ist wie es ist. Eines Tages sehen wir uns wieder, aber bis dahin LEBE! Lache, damit ich auch wieder lachen kann.

 

Was denkst Du von Deinem Menschen?

 

Er ist zu traurig. Er muss sich finden „da unten“, innen, in sich drin, hinter den Mauern. Das sie gegangen ist, ist „nur“ das Leben. Leben und sterben. Werden und vergehen. So ist das eben. Das hatte nichts mit ihm zu tun. Es ist nicht seine „Strafe“.“ (…)

Nochmal direkt zu ihm:
Lass uns wieder fröhlich sein! Es ist an der Zeit. Trauer bleibt. Beides kann sein.
Sie ist fort. Ihre Aufgabe war erfüllt. Wir müssen weitergehen! Da wartet noch so viel Leben auf uns. Ich liebe Dich.

 

Zum Schluss eine letzte Frage!

 

Am Schluss habe ich diesen weisen kleinen Hund gefragt, ob ich etwas für ihn tun kann. Er antwortete folgendes:

Mach weiter. Es ist gut, was Du tust. Uns zu helfen. Wir brauen Eure Hilfe. Es gibt so viel zu sagen. Ihr seid unser (Sprach-) rohr.“

Hiermit endete unser Gespräch. Ich danke Graubart und seinem Herrchen von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen und dafür, so mutig zu sein, sich, trotz aller Skepsis, hierfür zu öffnen und Heilung geschehen zu lassen. Danke.

 

Auch wenn ich die Tierkommunikation seit längerer Zeit an die Menschen weitergebe, bin ich immer wieder positiv überrascht! Was nach nur einem Anfängerkurs so alles möglich ist!

Geleitet von ihrer Intuition übt Martina regelmäßig und erhält entsprechend solche tiefsinnige Botschaften von Hunden und anderen Tieren. Ich bin sehr stolz auf meine Musterschülerin!

 


Tiergespräche, Kurse, Seminare und Ausbildung

 

Hier erfährst Du mehr über die Tiergespräche und über die Kurse und Ausbildung

📧 Wenn auch Du die wunderbaren Botschaften Deines Tieres erhalten möchtest, oder (noch besser!) lernen möchtest, mit Deinem Tier zu sprechen, sende mir eine E-Mail an: info(ät)renou-tiercom.de.
Hier sind die aktuellen Kurstermine: Melde Dich heute noch an!

💖 Ich freue mich auf Dich und Dein Tier! 💖