0441 36 18 34 61 - Erstgespräch (15 Minuten kostenlos) info@renou-tiercom.de

Tiergespräch mit einem weisen Hund

 

Ein verstorbener, weiser Hund übermittelt angehenden Tierkommunikatoren wichtige Botschaften anlässlich eines Tierkommunikationskurses. Ich habe seine berührenden Antworten und Worte zusammengetragen, die er uns an diesem Wochenende geschickt hat.

 

Ich lese es Dir vor…

(15:43 Minuten)

Tierkommunikation Blogartikel

Der Tod und das Sterben – Bestandteil der Ausbildung!

Das Sterben, die Sterbebegleitung und der Tod gehören zur Ausbildung in der Tierkommunikation. Im Vertiefungskurs (Teil 2) lernen die Kursteilnehmer alles zu diesem Thema.

Das, was sich für viele (unter anderem aufgrund einer gesellschaftlichen Tabuisierung) morbide und negativ anhört, stellt meiner Meinung nach einen extrem wichtigen – wenn nicht DEN wichtigsten! – Teil der Arbeit eines Tierkommunikatoren und somit der Ausbildung dar.

Mir ist es ein großes Anliegen, Menschen auf das Unausweichliche so gut wie möglich vorzubereiten – und das, wie immer zum Wohle der Tiere.
Wenn die Menschen sich frühzeitig und ganz in Ruhe damit auseinandersetzen – und nicht erst in einem hochemotionalen und womöglich panischen Zustand – wissen Sie, was sie erwartet.
Es ist viel zu spät, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, wenn am Lebensende schwerwiegende Entscheidungen (oft sehr schnell) getroffen werden müssen. Wer gut informiert ist, kann viel klarer denken und angemessen handeln.

Wie die Geburt gehört der Tod zum Leben – ich vergleiche das Sterben immer mit einer Geburt – nur rückwärts!

Gespräche mit verstorbenen Tieren

In diesem Aufbaukurs führen die angehenden Tierkommunikatoren ihre ersten Gespräche mit verstorbenen Tieren.
So kam Sancho zu Wort, der Hund einer Kursteilnehmerin aus Spanien, der 2017 mit 10 Jahren starb.
Hier sind die weisen Botschaften dieser wunderbaren Hundeseele.

 

Habe ich mit Dir etwas falsch gemacht?

Ob sie mit ihrem Tier etwas falsch gemacht haben, ist eine der häufigsten Fragen. Seine Worte richten sich direkt an seinen geliebten Menschen, manchmal spricht er in der dritten Person – je nachdem, wer von den Kursteilnehmern gerade mit ihm kommuniziert:

Sag ihr, dass sie nichts falsch gemacht hat. Sie weiß es eigentlich, doch je häufiger sie es hört, umso mehr kann sie es glauben und verinnerlichen.
Ich bin jetzt ätherische Gestalt, Licht und Liebe. Ich blicke auf sie und verfolge was sie tut. Ich bin bei ihr, ich habe aber auch andere Aufgaben.

Es gibt kein Leid, es gibt keine Schuld. Traue Dich, auf die kleinen Stimmen in Dir zu hören. Du nimmst sie wahr, schenke ihnen Beachtung. Schreibe sie auf und du wirst Frieden, Sicherheit und Liebe verinnerlichen, in Dein Leben integrieren können und nach außen tragen zu denen, die es brauchen.
Es gibt also auch nichts zwischen uns, das geklärt werden muss. Außer dass Du akzeptierst, dass Du für nichts die Schuld trägst.

Es war am Ende schwer für mich, aber es war genau richtig. Ich habe da besonders ihre Liebe und ihr Verständnis gespürt. Das war sooo schön. Auch die Zeit, die sie sich für mich genommen hat. Sie hat aus Liebe zu mir, ihr Bestes gegeben.

Heilende Botschaften eines weisen Hundes

Die weisen Botschaften von verstorbenen Tieren für ihre Menschen haben sehr oft eine heilsame Wirkung. So spricht er weiter:

Ich liebe sie, sie war mein Sonnenschein; ich hätte alles für sie getan.
Ich möchte ihr gerne die Schwere nehmen. Es ist sicherlich nicht alles so gelaufen, wie ich es mir gewünscht hätte, aber es ist jetzt nicht mehr wichtig.
Ich trage ihr nichts nach. Sie ist ein guter Mensch und hat es gut mit mir gemeint. Sie wird immer einen besonderen Platz bei mir haben, so wie ich bei ihr.
Sie hat ein aufregendes Leben geführt, wo nicht immer der richtige Platz für mich war. Sie hat mich nie vergessen und immer für mich gesorgt.
Es gab einige Plätze, wo ich gerne war und noch mehr, wo ich lieber weggeblieben wäre. Ich mochte die Wärme, die Freiheit… und die Aufmerksamkeit!
Liebes, komm ins Reine mit Dir. Es gibt nichts, was Du Dir vorwerfen musst.
Ich war glücklich – auf meine Weise. Ob ich wiederkomme, zu Dir komme… es fühlt sich im Moment nicht so an. Aber wenn, würde ich Dich wieder wählen; Du bist gereift, gütig, achtsam.
Mein Leben war aufregend und ich war gerne Dein Beschützer; ich hätte mein Leben für Dich gegeben.
Erkenne den Wert in Dir. Schätze, liebe, ehre Dich.
Ich freue mich, dass Du wieder ein Tier hast. Hab Geduld. Du machst alles richtig; Ihr werdet zusammen wachsen.
Alles wird gut werden. Ich habe Dich Verantwortung gelehrt und Höhen und Tiefen auszuhalten und durchzustehen. Manchmal warst Du eine schwierige Schülerin.
Jetzt bin ich stolz auf Dich. Gehe Deinen Weg, tue nur noch das, was Dich glücklich macht. Du hast es verdient, glücklich zu sein.
Ich bin noch bei Dir – wenn Du mich brauchst, ruf mich.

Selbstvorwürfe und schlechtes Gewissen

Du bist nicht darüber hinweg. Du machst Dir Vorwürfe bzw. Du haderst mit Dingen, die so lange her und so belanglos geworden sind, da wo ich jetzt bin.

Das, was Du getan hast, hast Du aus Liebe (oder höchstens aus Unwissenheit) gemacht, nie um mir zu schaden. Das wusste ich damals schon und das weiß ich jetzt sowieso.
Das, was Du als „falsch“ bezeichnest, ging in dem Moment nicht anders. Es gibt Entscheidungen, die Du damals getroffen hast und die Du heute ganz anders treffen würdest. Also verzeih Dir selbst! Das ist wichtig…
Wenn Du Dir verziehen hast, wirst Du die Leichtigkeit spüren und Du wirst mich und UNS wieder spüren. Wie damals am Strand.

Ich liebe Dich und es gibt nichts, was ich Dir verzeihen müsste.

Mir geht es gut. Mir ginge es viel besser, wenn Du Deinen Frieden mit Dir selbst machen könntest – sowohl mit den Kleinigkeiten als auch mit den (für Dich) wichtigeren Dingen!

Am liebsten hatte ich die großen Weiten und das Meer, der Wind und die Wärme. Aber am allerliebsten war ich bei Dir und mit Dir. Ein Leben ohne Dich konnte ich mir nicht vorstellen.
Es war ein schönes Leben, so spannend, so ereignisvoll, so besonders und ich möchte es nicht missen.

Ich habe so viel gelernt (Thema Vertrauen) und ich habe Dir das auch gezeigt: Wie Du zu anderen Menschen und zum Leben Vertrauen fasst. Wie Du Dir vertraust… Ich war Dein Fels in der Brandung. Sei Du nun Deinen eigenen Fels. Und lass die Vergangenheit Vergangenheit sein…

Ich will zu Dir zurückkommen und ich werde zu Dir zurückkommen. Allerdings erst, wenn Du Frieden mit Dir geschlossen hast. Dann kann etwas Neues geboren werden und entstehen.

Ich bin so stolz auf Dich, auf Deinen Weg, auf alles, was Du gemeistert hast und es ist nur der Anfang, Du hast noch großes vor Dir!

Du kannst alles schaffen, was Du Dir vornimmst. Hab Vertrauen.

Ich liebe Dich, ich bin bei Dir und ich unterstütze Dich bei Allem – von dort, wo ich jetzt bin.

Was denkst Du von Deinem Menschen?

Ich wollte Dir Durchsetzungsvermögen und Furchtlosigkeit lehren. Ich wollte Dir Schutz bieten und Dir zeigen, dass das Leben überall möglich ist, wenn man nur eng genug miteinander verbunden ist. Das gilt für Mensch und Hund.“

„ Sie war meine Königin! So geduldig und lieb, so kreativ und feinfühlig.
Ja, ich werde nochmals wieder kommen! Sie wird es wissen, spüren und Wesenszüge von mir wieder erkennen. Sie wird die gleiche Freude und Ausgelassenheit erleben und dann wird sie wissen, wen sie vor sich hat.“

„Sag ihr, ich liebe sie! Sehr!
Ich bin oft in ihrer Nähe, eigentlich ständig. Aber das spürt sie auch, wenn sie genau hin fühlt!
Sag ihr, ich habe es geliebt im warmen Regen mit ihr herum zu tollen.
Traurigkeit soll keinen großen Platz in ihrem Leben einnehmen. Alles geht seinen Gang, nach und nach. Ja, sie ist ein wenig ungeduldig.
Sag ihr, mir geht es wirklich gut!
Bis bald meine Königin!“

„Ich habe sie lieb, mein Sonnenschein. Wir gehören doch zueinander! Danke für alle tollen Ausflüge, die ganzen unvergesslichen Momente. Du bist mein Goldschatz.
Und auch danke für Dich
[an die Empfängerin der Botschaft gerichtet], dass Du Dich um unsere Verbindung kümmerst, mit diesem Gespräch.“

Kontakt mit dem eigenen verstorbenen Hund

Mutig nimmt auch die Kursteilnehmerin Kontakt mit ihrem verstorbenen und geliebten Hund auf. Es wird für sie natürlich sehr emotional, aber trotzdem funktioniert die Tierkommunikation einwandfrei. Das Ergebnis ist fantastisch!

Es hat mir so leidgetan, gehen zu müssen. Du hast meine Zeichen vorher verstanden aber nicht wahrhaben wollen. Ich hatte das Gefühl Dich ins Nichts rennen zu lassen.
Du hast es mir sehr schwer gemacht, obwohl Du mir auch die letzten Stunden mit Deinen Geschichten versüßt hast.

Ich hätte lange gebraucht zu gehen und habe die Entscheidung verstanden, dass ich eingeschläfert wurde. Ich bin froh, dass Du mich aus der Klinik geholt hast und ich meine letzte Zeit bei Dir sein konnte.

Sie fragt ihrem geliebten Hund, wo er am liebsten mit ihr zusammen gelebt hat:

Mein liebster Platz war der Strand auf Fuerteventura, meine Heimat.
Aber ich habe mich mit Euch auf Mallorca so wohl gefühlt. Mein Leben hat sich nochmal richtig verändert und hat eine Wendung genommen.
Ich habe das Haus geliebt und den Patio und den Garten; dass alles zu war und ich somit nicht immer wachsam sein musste. Und so viel Grün und der Geruch von Gras und Wald.
Ich durfte alles machen und das, was auf Fuerteventura manchmal öd war, hat mir auf Mallorca wieder Spaß gemacht. Besonders unsere langen Wanderungen und Ausflüge!

 

Welche Menschen mochte er am liebsten?

Sie möchte wissen, welche Menschen er am meisten mochte. So antwortet er:

Du bist mir die Liebste und wenn es für mich nur einen Menschen auf der Welt gibt, dann Dich. Unsere Verbindung war speziell. Du warst immer für mich da.
Ich habe die Abende geliebt, wo wir gemeinsam die Sterne von Sofa aus angeschaut und einfach gekuschelt haben!
Ich habe es geliebt, wenn wir im Bus unterwegs waren. Das hat immer viel Spaß gemacht. Der Bus bedeutete immer Strand für mich und meistens auch bei Dir im Bett zu schlafen…

 

Eine Empfehlung hat er auch für sie:

Du musstest selbstsicher werden, Ängste verlieren und merken, dass Du für Dich und für mich sorgen kannst. Du bist so viel gewachsen in unserer Zeit und schau wie Du Dich entwickelt hast!

 

Seine letzte Botschaft für seinen geliebten Menschen

Seine letzte Botschaft für sie lautet:

Du und ich, das geht immer weiter.
Ich bin bei Dir und passe auf Dich auf.
Wenn auch nicht mehr in meinem Körper, aber da bin ich trotzdem!
Du brauchst keine Sorge zu haben, dass Erinnerungen verblassen, dass Du mich nicht mehr jeden Tag vor Augen hast.
Unsere Verbindung ist immer da und ich liebe Dich!

Zum Schluss eine letzte Botschaft für alle Menschen

Verstorbene Tiere haben häufig weise Botschaften für die Menschheit im Allgemeinen.

Lerne aus der Vergangenheit und blicke dafür zurück. Aber bleibe nicht hängen und visualisiere Deine Träume. Du bist machtvoll, Du bist Schöpfer, erkenne Dein Potenzial.
Höre auf das, was die Tiere und Wesen, die Dich ansprechen, zu sagen haben. Sie haben immer Wichtiges zu sagen….. wichtiger und sinnvoller als jeder Mensch.

 


Tiergespräche, Kurse, Seminare und Ausbildung

Hier erfährst Du mehr über die Gespräche mit verstorbenen Tieren und hier über die Kurse und Ausbildung

? Wenn auch Du die wunderbaren Botschaften Deines Tieres erhalten möchtest, oder (noch besser!) lernen möchtest, mit Deinem Tier zu sprechen, sende mir eine E-Mail an: info@Tierstimmung.de.
Hier sind die aktuellen Kurstermine: Melde Dich heute noch an!

💖 Ich freue mich auf Dich und Dein Tier! 💖